Rigma SRL – automazioni industriali

Saverio Mascolo erzählt über Rigma

Hallo, ich bin Saverio Mascolo.Meine Aufgabe ist es, euch(wie man mir gesagt hat)in knappen Zeilen zu schildern was für mich ein ganzes Leben: Rigma- bedeutet.Rigma, meine Firma. Die Firma, die ich gewollt und gegründet habe und die ich bis heute leite. Heute, zum Glück in Gemeinschaft zahlreicher vertrauenswürdiger Mitarbeiter.

Ein ganzes Leben, sagte ich, denn Rigma, gründete ich im Jahre 1978). Sie entstand in mir, als ein Wunsch, als Antrieb, als Idee, seit immer: Einerseits aus Liebe zur Freiheit und Eigenständigkeit, andererseits da mir immer bewusster wurde, dass ich früher oder später den Schritt machen würde und ein eigenes Unternehmen, mein Unternehmen gründen würde.

Orario di Lavoro

Jung und bewaffnet, vorallem mit guten Hoffnungen.Es klingt banal,aber mein Kapital, im Jahre 1978, als ich das Unternehmen startete, bestand lediglich aus: Einem starken Willen und viel Energie, sowie aus der Vorstellung etwas zu machen, auf das ich eines Tages stolz sein könnte. Nur leider wird aus einer Idee nicht immer im richtigen Moment Realität: Die Gründung meiner Firma Rigma, war alles andere als eine Erfolgsgeschichte, anfangs.

In den Anfängen konzentrierte sich unsere Produktion auf Einzelteile sowie Ersatzteile für Maschinen der Keramikindustrie die, wie jeder weiss in Sassuolo besonders blüht (und daher stammt auch unserer Name:Ri-Ma,Regenarierung/Erneuerung von Maschinen). Der Wunsch war der: Maschinen zu produzieren,die von uns erstellt dieser Industrie nutzen. Während man tagsüber an der Produktion der Einzelteile arbeitete, beschäftigte man sich nachts an einem grossen Projekt, auf das wir all unsere Karten setzen: es handelt sich um eine Maschinenanlage, ein Förderband zur Selektion der Kacheln nach der zweifachen Brennung, eine besonders kritische und teuere Phase. Dank unserer Maschinenanlage, konnte die Keramikindustrie endlich von der manuellen Arbeitsweise, die in dieser Phase nötig war, auf die automatische Arbeitsweise umsteigen.

Weiter →